Esslinger Kreistagsfraktion stellt sich nach Kommunalwahl neu auf

In einer gemeinsamen Sitzung der bisherigen und bei der Kommunalwahl am 26. Mai 2019 neu- und wiedergewählten Mitglieder befassten sich die CDU-Kreisräte auch mit der Besetzung der Ausschüsse und Gremien sowie der Aufgabenverteilung innerhalb der Fraktion.

Nachdem der langjährige Kreisrat und bisherige Fraktionsvorsitzende, Großbettlingens Bürgermeister Martin Fritz nicht mehr für den Kreistag kandidierte, war diese Positionen neu zu besetzen. Auf Martin Fritz wird nach dem einstimmigen Votum der 19köpfigen Fraktion Sieghart Friz, Bürgermeister von Unterensingen ebenfalls langjährige Kreisrat, bisher bereits 1. stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Sprecher der CDU Fraktion im Verwaltungs- und Finanzausschuss folgen. Auch für Sieghart Friz steht angesichts der anstehenden Projekte, wie dem Neubau des Landratsamtes in den Esslinger Pulverwiesen die faire Finanzpartnerschaft zwischen dem Landkreis und den Kreiskommunen an oberster Stelle. Dabei ist auch die wirtschaftliche Entwicklung der Unternehmen im Landkreis Esslingen im Blick zu behalten, da diese zwar zeitverzögert auch Auswirkungen auf die kommunalen und damit auch den Kreishaushalt hat. Ein weiteres Anliegen ist dem neuen Vorsitzenden auch der Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs. Mit Bedauern musste zur Kenntnis genommen werden, dass sich die Fertigstellung des Abschnitts zwischen der jetzigen Endstation Filderstadt-Bernhausen nach Neuhausen auf den Fildern um 4 Jahre verzögert.

Dem Fraktionsvorsitzenden stehen der Denkendorfer Kreisrat Peter Nester als 1. Stellvertreter, der Nürtinger Kreisrat Thaddäus Kunzmann als 2. Stellvertreter und Filderstadts Oberbürgermeister und Kreisrat Christoph Taub als 3. Stellvertreter zur Seite. Dem Fraktionsvorstand gehören ebenfalls die Sprecher der Ausschüsse an. Dies sind Sieghart Friz im Verwaltungs- und Finanzausschuss, Peter Nester im Ausschuss für Technik und Umwelt, Ilona Koch, Kreisrätin aus Leinfelden-Echterdingen im Kultus- und Schulausschuss und Thaddäus Kunzmann im Sozialausschuss. Neu gehören dem Vorstand Notzingens Bürgermeister Sven Haumacher als Schatzmeister ebenso wie Volker Haug, welcher das Amt des Schriftführers übernehmen wird, an. Beide wurden erstmals in den Kreistag gewählt wurden. Das Amt des Pressesprechers übernimmt der wiedergewählte Nürtinger Kreisrat und Ortsvorsteher Bernd Schwartz vom leider ausgeschiedenen Lichtenwalder Bürgermeister Ferdinand Rentschler.

Ebenso wurden in der gemeinsamen Sitzung die Mitglieder für die Ausschüsse und Gremien benannt, welche in der Sitzung des Kreistags am 25. Juli 2019 im Einvernehmen gewählt werden sollen. Aus den Reihen der CDU-Fraktion sollen die Kreisräte Sieghart Friz als Sprecher und Roland Klenk als stv. Sprecher sowie Enrico Bertazzoni, Joachim Kälberer und Sven Haumacher in den Verwaltungs- und Finanzausschuss angehören. Dem Ausschuss für Technik und Umwelt Peter Nester als Sprecher und Bernd Schwartz als stv. Sprecher sowie Christoph Eberhardt und Simon Blessing. Dem Kultur- und Schulausschuss Ilona Koch als Sprecherin und Christoph Traub als stv. Sprecher sowie Norbert Simianer, Volker Haug und Karin Pflüger. Dem Sozialausschuss Thaddäus Kunzmann als Sprecher und Margot Kemmler als stv. Sprecherin sowie Rainer Bauer und Wilfried Veeser und dem Jugendhilfeausschuss Margot Kemmler und Thaddäus Kunzmann.

Darüber hinaus wurden Mitglieder und Vertreter für den Ältestenrat, den Verwaltungsrat der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen, den Beirat des Freilichtmuseums, den Fachbeirat Frauenhäuser, die Beratungskommission Kunst, den Aufsichtsrat des Kompostwerks sowie des Aufsichtsrats Bioabfallverwertung, den Aufsichtsrat des Vitalcenters sowie der Medius Kliniken gGmbH sowie weiterer Gremien benannt.

« Haushaltsrede des stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Sieghart Friz